Fairy Tail Storys

Schreibe deine eigene Fairy Tail Story
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Yuuko Ichihara [Eismagierin auf Normalniveau]

Nach unten 
AutorNachricht
Cantra Vittoria



Anzahl der Beiträge : 12
Erfahrungspunkte : 0
Anmeldedatum : 13.09.11
Ort : Hamburg - Deutschland - Hyjal

Charakter
Attri-Punkte: 0
Jewel: Eis

BeitragThema: Yuuko Ichihara [Eismagierin auf Normalniveau]   Mi Sep 14, 2011 1:48 pm

Charakterdaten von Ichihara Yuuko

Charakterbild
Spoiler:
 

Gehörend zur Vergangenheit, gehörend zur Zukunft. Alles ist Fügung, nicht Schicksal. Es gibt kein Wort wie Schicksal, sondern es gibt nur Fügungen. Ebenso wie die Wünsche der Menschen, kann man einige mit einem bestimmten Gegenwert erfüllen, andere jedoch nicht. Bedenke also, dass das Leben nur eine Fügung ist und kein Schicksal so wie es die meisten denken.

~*~ Personality ~*~


    Name:
    Ichihara

    Vorname:
    Yuuko

    Spitzname:
    Yuuko-san, Yuuko-chan, Yuu, Ko, Yu-san

    Geburtstag:
    An einem kalten Wintertag, dem 12. Dezember, das Jahr ist unbekannt.

    Alter:
    29

    Größe:
    1.80

    Gewicht:
    75 Kilogramm

    Haarfarbe/Länge:
    Schwarz und bis Knielang

    Augenfarbe:
    rot

    Geschlecht:
    weiblich

    Gildenzeichen:
    Das Rising Moon Gildenzeichen ist bei ihr auf dem linken Schienbein, welches häufig offen gezeigt wird.

    Wohnort:
    Magnolia Town

    Erscheinungsbild:

Yuukos Aussehen ist von Kopf bis Fuß eine Merkwürdigkeit an sich. Zumal sie pechschwarze Haare hat die ihr bis zu den Füßen reichen und die aalglatt sind. Auch schimmern sie in der Sonne leicht dunkelbläulich und hat eine besondere Glätte. Yuuko scheint die Haare sehr zu pflegen. Ihre Augenfarbe ziert ein rot, welches ein wenig ins violette geht. Ihre Haut ist sehr blass, was wohl normal ist für eine Eismagierin. Jedoch fangen mir mal bei der Statur an der Eismagierin. Sie hat eine normale Statur die weder zu ausgefallen noch zu sportlich ist. Sie ist weder zu mager oder zu dick, sondern genau richtig.
Ihre Finger sind sehr lang und geschmeidig, die jede Art von Waffe tragen kann. Auch sind ihre Beine richtig lang und zieren eigentlich gar keine bestimmte Merkmale. Jedoch ist ihr Gesicht etwas sehr teilnahmslos. Ihr Blick immer irgendwie traurig geziert, obwohl sie ein Lebensfroher Mensch ist. Ihre Augenbrauen sind immer etwas heruntergezogen, ebenso wie ihre Mundwinkel. Auch kann dadurch niemand ihr Facettenreiches Spiel enttarnen.
Was ihren Kleidungsstil angeht ist sie sehr zwiespältig. Sie trägt alle möglichen Sachen. Kimonos, Kleider, Hosen oder gar Kleider die rückenfrei sind. Sie trägt alles möglich was ihr unter die Finger kommt, aber hauptsächlich Kimonos, da sie dadurch sehr schön aussieht und ihre Statur betont wird, besonders ihre langen Beine.

    Besondere Merkmale:

Sie hat immer noch eine sehr blasse Haut und durch ihr schwarzes Haar und ihren roten Augen wirkt sie wie ein Gespenst.

~*~ Character ~*~

    Persönlichkeit:
    Was ihre Persönlichkeit angeht kommt niemand wirklich hinter ihre Facetten. Sie ist im Grunde genommen ein sehr einsamer und trauriger Menschen. Auch ist sie eine sehr nachdenkliche und zurückgezogene Frau. Niemand weiß was sie wirklich fühlt, da sie fast nie ihre wahren Gefühle zeigt. Zum Teil ist diese Zurückgezogenheit davon gekommen, dass sie in ihrer Vergangenheit vollkommen in Stich gelassen wurde. Diese Zurückgezogenheit hat sie davon abgebracht sich mehrfach umzubringen, wegen ihres Vaters einem Schattenmagier der S Klasse, der Grund hierfür war das sie mehrfach von ihm beinahe vergewaltigt wurde und ihnen Schattenmagie beibringen wollte, was Yuuko nicht wollte. Er hatte sie total vernachlässigt, weswegen sie nie Liebe erfahren hatte.
    Da ihre Mutter sehr früh verstorben war, lernte sie allerlei Dinge, die sie gierig in sich verschlang. Sie ist sehr ehrgeizig und lernfreudig, trotz ihrer äußeren Zurückgezogenheit. Jedoch war dies bis vor kurzem noch so. Denn durch einige Menschen, die sie nicht mal kannte, jedoch kennenlernte, wurde sie wärmer, offener und freundlicher. Jedoch blieb diese Schutzfassade der Zurückgezogenheit erhalten, sie offenbarte niemand ihr wahres sehr nachdenkliches Wesen. Absolut niemanden, außer eine Ausnahme, und zwar ihren längeren Reisegefährten. Er war wie eine Geborgene sichere Seite, durch ihn wurde sie sehr freundlich, offen und sprach auch gerne in Rätseln.
    Auch konnte sie durch ihn nicht mehr die Finger von Sake lassen. Auch kann sie gegenüber dem anderen Geschlecht sehr aggressiv und aufbrausend wirken, zumindest welche die ihrem Vater sehr ähnlich sehen. Auch kann sie Schattenmagier auf den Tod nicht ausstehen. Bei ihnen wird sie kaltherzig und blutrünstig. Jedoch hat sich dies geändert, als sie vor 4 Jahren, sprich als sie 25 war, der Gilde Rising Moon beigetreten war, dort wurde sie trotz ihrer Vergangenheit freundlich aufgenommen und sie wirkt um ein Deut lebensfroher und im Allgemeinen freundlicher als normalerweise.
    Yuuko hat auch eine gewisse fabile fürs Rätselhafte entdeckt und bringt ihre Kameraden so zur Weißglut.


    Denkweise:
    Die Denkweise Yuukos ist eine ganz und gar merkwürdige, wenn sie was denkt, führt sie gegen sich selbst eine Debatte, wer Recht hat oder nicht, bricht irgendwo Streit aus, bleibt sie stets neutral und hört sich von beiden Standpunkten dessen Geschichte an, jedoch wirkt es bei Yuuko eher so, als sei sie dadurch gelangweilt und desinteressiert, was ihr Blick häufig zeigt, jedoch ist sie daran interessiert, auch denkt Yuuko meistens immer einige Schritte voraus und kann somit Streit vermeiden, wenn es sich vermeiden lässt. Die Denkweise beim Kämpfen ist ein wenig anders, sie denkt nur das wesentliche und keinen Kleinkram, was eigentlich auch beim Nichtkämpfen passiert. Jedoch ist so einiges anders, sie denkt während der Nichtkämpfe meistens an die Vergangenheit und nicht in die Zukunft, sprich sie ist vollkommen ein Mensch, der in der Vergangenheit stecken blieb.


    Vorlieben:
    * Sake
    * Kimonos
    * Partys
    * Alte Bücher
    * Magische Gegenstände die zu ihrem Element passend.

    Abneigungen:
    * Schattenmagier
    * Sinnlose Gewalt, Vergewaltigungen und Kriege zwischen den Magiern.
    * Männer die denken sie sei leicht zu kriegen, wenn sie freizügiger rumläuft.
    * Sie verabscheut Dinge die nach Schattenmagie stinken.
    * Eine Abneigung hat sie die sie als Frau auszeichnet: Sie hasst Spinnen.

    Stärken:
    Die Stärken der Eismagierin liegen in ihrem Verstand, ihrer Logik und ihrer Ausgeglichenheit zwischen Offensive und Defensive. Zumal sie auch durch ihre Intelligenz und ihrer Rätsel bestehen kann, hat sie dennoch Schwächen die im unteren Punkt erklärt werden. Nervig ist es allerdings, dass ihr Verstand immer arbeitet ohne Pause. Sie berechnet alles voraus und geht nie ohne die Logik aus dem Haus. Bei den Magiertypen die sie bisher getroffen hat, hat sie immer die Logik eingesetzt, außer bei Schattenmagiern oder Feuermagiern. Auch hat sie die Eismagie als Stärke hinzugewonnen, auch wenn nicht so gut.

    Schwächen:
    Die Schwächen von Yuuko sind die Feuermagie und die Schattenmagie, bei beiden setzt sie so gut wie nie ihren Verstand ein, zumindest wenn man das 2. Element sieht. Bei dem 1. Element liegt es eher daran, dass sie als Eismagierin die Feuermagie gar nicht ab kann, sie streiten sich ständig darüber. Jedoch hat sie auch andere Schwächen. Unter anderem ihre körperliche Kondition die nicht grade toll ist und ihre Schwäche für jegliche Unlogik. Auch sind ihre Rätselsprechungen auch verwirrend.


~*~ Relationships ~*~

    Familie:
    Die Familie gibt es für Yuuko schon lange nicht mehr. Ihr Vater Yami Ichihara, ist ein noch lebendes Mitglied ihrer Familie, aber sie hat ihn verstoßen, weil dieser ein Schattenmagier ist. Da sie als Einzelkind nur bei ihrem Vater aufwuchs, weiß sie so gut wie nichts über ihre Mutter, bis vor kurzem. Aber erstmal erzähle ich euch was über Yami Ichihara. Er ist ein Schattenmagier der S Klasse und einer der mächtigsten auf der Welt, dies befähigt ihn zu vielem, jedoch nicht zur Lichtmagie, die das Gegenteil ist.
    Obwohl Yuuko zwischen 2 Gegensätzen geboren wurde, schien sie keines der Elemente ihrer Eltern zugeneigt zu sein. Denn ihre Mutter war eine Lichtmagierin, die man Hikari Ichihara nannte und diese ihre Tochter über alles liebte, obwohl diese 2 Jahre nach der Geburt vom Vater ermodert wurde. Sie wurde in einem Haus mitten in einem Wald geboren, in der es nur diese beiden gab.
    Schließlich wusste sie letzten Endes von einer Bekannten ihrer Mutter, dass sie eine Zwillingsschwester hatte, bis vor 3 Jahren, die ermordet wurde von ihrem Vater, der ein Magier der schwarzen Gilden oder auch Verstoßenen Gilden ist. Bis heute ist Yuuko auf der Suche nach ihm, der dies ihrer Familie angetan hat und sinnt nach Rache. Sie floh sogar im Alter von 15 Jahren und ist seit 10 Jahren eine heimatlose Magierin, die nie zu lange an einem Ort weilt, da ihr Vater sie aufspüren könnte. Jedoch hat sich der Stichpunkt Vater mittlerweile auch erledigt, denn die Eismagierin fand ich Schlussendlich mit Yume, ihrem Meister, jedoch waren beide der dunklen Seite verfallen, weswegen die damals 24 Jährige ihren Vater und ihren geglaubten Freund ermordete, eiskalt und diese sind nun Geschichte von ihr.

    Freunde:
    Ebenso noch keine richtigen. Wird sich im Laufe des RPGs ändern.

    Feinde:
    Bei weitem, besitzt sie noch keine neuen Feinde. Wird sich aber wohl im Laufe des RPGs ändern.

~*~ Data ~*~


    Rang:
    Normal - Ratsmitglied

    Kampftechnik:
    Der Kampfstil von Yuuko ist sehr bedacht. Sie analysiert die Situationen mitten in einem Kampf und greift nur dann an, wenn sie eine Lücke in der gegnerischen Verteidigung sieht. Jedoch kann dies auch nach hinten losgehen, weswegen sie immer ein zwei Schritte zusätzlich denkt und diese mit einberechnet. Jedoch ist sie bei einem Feuermagier relativ hilflos und kann diesen nur mit Mühe und Not bezwingen, denn dort bringt Logik und Verstand auch nicht viel, so empfindet es Yuuko. Auch hat diese Magierin daran gedacht und kämpft mit der Waffen einer Frau oder mit ihrem Verstand, der sich nie abstellt, es sei denn es ist ein Schattenmagier, da greift sie unkontrolliert an.
    Ziemlich merkwürdig allerdings ist an ihrem Kampfstil die Ausgeglichenheit der Defensive und Offensive. Sie greift nicht immer an, sondern verteidigt sich auch.

    Magieausleger:
    Eismagie

    Partner/ Team:
    Noch keinen

    Erledigte Quests:
    C-Rang: 24
    B-Rang: 6
    A-Rang: 3
    S-Rang: 0
    SS-Rang: 0


~*~ Story ~*~


    Ziel:
    Ihr eigentliches Ziel hat sie erreicht, ihren Vater zu ermorden und unglücklicherweise auch ihren Geliebten, aber eines ihrer neuen Ziele ist, dass sie jeden mit ihren Rätseln zur Weißglut treiben will und sie will eine S-Rang Magierin sein von Rising Moon.


    Zeitlinie:
    0 Jahre – Geburt
    2 Jahre – Tod der Mutter
    5 Jahre – Erster Magierunterricht von ihrem Vater, Verweigerung Yuukos Seite
    7 Jahre – Erste Erkennung daran, dass sie die Affinität zum Eis hat
    14 Jahre – Vergewaltigung Yuukos von ihrem Vater
    15 Jahre – Ruckartige Flucht aus dem Heim ihres Vaters
    17 Jahre – Erstes Training mit dem Element Eis
    17 Jahre – Kennenlernung ihres Reisegefährten Yume, Öffnung ihrer Seele
    19 Jahre – Erlernung eines defensiven Eiszaubers, der Yuuko schützen soll
    20 Jahre – Geschichte ihrer Mutter erfahren
    21 Jahre – Trennung der Reisegefährten, vorübergehend, eigene Wege eingeschlagen
    22 Jahre – Tod ihrer Zwillingsschwester Yuuki
    24 Jahre – Tod des Vaters & ihres geglaubten Geliebten
    25 Jahre – Eintritt in Rising Moon
    29 Jahre – RPG Anfang

    Lebensgeschichte:
    Es war in einem tiefen verschneiten Winter als Yuuki und Yuuko geboren wurden. Es war kurz vor Weihnachten, einem Fest voller Liebe und Wärme, jedoch nicht für die Eltern Hikari und Yami. Diese beiden waren das komplette Gegenteil, Hikari eine liebevolle und gutherzige Mutter, Yami ein eiskalter und gefühlkalter, ebenso wie arroganter Vater. Yuukos Mutter verstarb nur 2 Jahre nach der Geburt der Zwillinge und das Grauen fing an, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Yuuko und Yuuki wurden zu einer harten Bildung gezwungen und mussten die Schattenmagie erlernen, wobei sich Yuuko und Yuuki weigerten. Schließlich konnte man niemanden das Element aufzwingen, was nicht zu einem passte. Doch durch diese Härte und Kälte von Yami, Yuukos Vater, wurde Yuuko sehr traurig, einsam und zurückgezogen. Auch hatten die beiden Geschwister nur sich selbst und fingen sich auf. Die beiden fanden sogar eine geheime Höhle wo sie sich zurückzogen, wenn ihr Vater totale schlechte Laune hatte.
    Schließlich konnten beide das Verhalten ihres Vaters nicht akzeptieren, auch in Jungen Jahren nicht. Sie waren beide einfach viel zu jung um dessen Hass auf die beiden Kinder zu akzeptieren. Yuuko merkte im Alter von 7 Jahren, dass sie das Eis wohl gesonnen war, es war an ihrem Geburtstag den 19. Dezember. Sie machte sich selber das Geschenk, eine Eisskulptur zu erschaffen, danach konnte sie dieses Element nicht wieder herbeirufen, obwohl dieses sich so gerne wünschte.
    Daraufhin wurde sie gegenüber ihrem Vater kühler und distanzierter, gab nur wenig von sich Preis, war zurückgezogen und sehr schweigsam, selber gegenüber ihrer Zwillingsschwester. Diese wurde mittlerweile ihrem Vater ähnlicher, obwohl sie Züge hatte von Yuuko selber. Sie war nicht so arrogant und kalt zu anderen, als ihr Vater, aber diese eiferte ihm immer wieder nach. Sie hätte sogar beinahe kurz vor ihrem 13. Geburtstag die Kontrolle verloren, die sie bei den beiden brauchte.
    Dann allerdings ein Jahr später, folgte eine Tat, die Yuuko niemals vergessen würde, auch trägt sie eine Narbe davon und zwar der Tag ihrer Vergewaltigung. Sie wurde von ihrem eigenen Vater vergewaltigt und zum Sex gezwungen, was die größte Schande ihres Lebens war. So packte sie der Ehrgeiz zu fliehen, weswegen sie einen Mantel herstellte der sie vorübergehend unsichtbar machte, und zwar von den Gegenständen ihres Vaters. Mehrfach misslang der Fluchtversuch, aber zu ihrem 15. Geburtstag, als Yami mal nicht grade so Kontrollfreudig war, gelang ihr Fluchtversuch in das nächste Dorf.
    Dort wurde sie freundlich in einem Gasthaus aufgenommen und bekam zum Ersten Mal eine warme und liebevoll zubereitete Mahlzeit. Diese schlang sie runter und dort wurde sie auch herzlich empfangen. Auch konnte sie dort ihr erstes Geld verdienen, welches sie in schöne Kleider investierte und diese immer mit sich trug. 2 Jahre arbeitete sie da, als eines Tages ein fast genauso alter junger Mann das Gasthaus betrat.
    Sie brachte ihm ihre beste Speise und ihr Bestes Getränk und trainierte sogar in einem Waldstück mit ihrem Element, da sie durch die Bücher die man ihr gab, dies lernte und freute sich auf diese Erkenntnis. Sie lernte einige kleinere Hilfszauber und schaffte diese anzuwenden, mit dem Element Eis schien es anders zu sein und dennoch wurde sie beobachtet bei diesem Training und zwar von dem Gast, den sie vor einigen Tagen bewirtete.
    Er versprach ihr alles über die Eismagie beizubringen und hieß Yume. Sie verabschiedete sich von dem Gasthaus in dem sie arbeitete und ging mit ihm auf Reisen. In 2 Jahren lernte sie eine ganze Menge von ihrem Meister und wurde sogar offener, erzählte ihre traumatische Geschichte. Irgendwie konnte sie ihm vertrauen und er versprach ihr, wenn sie sich trennen würden, dass er sie zur Frau nehmen würde.
    Sie wusste nicht was sie darauf antworten sollte und schwieg, jedoch erlernte sie einige Wochen später einen defensiven Eiszauber der sie schützen solle. Damit war ihr Kampfstil einigermaßen ausgeglichen, obwohl sie relativ unsicher war und dies legte sich mit der Zeit. Ein Jahr später traf sie auf eine Bekannte ihrer Mutter und erfuhr die Geschichte der gezwungenen Ehe und Schindung ihrer Ehre als Magierin des Lichtes. Sie war schockiert über diese Geschichte und schwor sich im Blutschwur Rache. Sie wollte Rache für ihre Mutter die verstarb, weil ihr Vater sie tötete, denn dies war sein Schwur an sie gesehen und dies war eine Schande gegenüber ihrer leiblichen Mutter.
    Ein Jahr später trennten sich beide Magier und gingen eigene Wege, für Yuuko und Yume war dieser eine Weg ihr Schicksal zu finden, was Yuuko wenig später als Fügung bezeichnete. Es verstrich wieder ein Jahr als diese in der Nähe ihrer Heimat war, spürte sie, wie ihre Schwester um Leben rang. Sie lag im Sterben und ihr Vater war weit und breit nicht zu sehen. Was für Yuuko eine weitere Schande über ihre Familie war, sodass ihre Familie endgültig starb.
    Yuuki hatte sich der Schwarzmagie nur zugewendet um Yami zu töten, allerdings wurde sie getötet, was eine Schande war für Yuuko. Lange Tage vegetierte sie vor sich hin und dachte an nichts anderes als Rache und Tod für ihren Vater, sie las sogar in den Büchern, dass man schwarze Magie nur mit Lichtmagie bändigen konnte oder mit einem wirkungsvollen magischen Antischwarzmagierzauber, allerdings war dieser verboten, weswegen sie sich auf der Suche nach einem Lichtmagier machen müsste.
    Im Alter von 24 Jahren fand Yuuko ihren Vater, der mit Yume paktierte um Yuuko zu ermorden. Aus reiner Wut aus den beiden, wurde ihre Kraft um einiges stärker als normalerweise und konnte so beide ermorden, jedoch war es bei Yume anders, dort spielten ihre Gefühle verrückt und sie konnte letzten Endes ihn ermorden, da er ihre Vergangenheit kannte und sie ihm nicht mehr vertrauen konnte. Ein halbes Jahr lang, irrte Yuuko durch die Ländereien lernte einige Gildenmitglieder kennen, jedoch nur flüchtig, fand aber letzten Endes die Gilde Rising Moon 2 Monate nach ihrem 25. Geburtstag.
    Sie wurde dort freundlich aufgenommen und änderte sogar einen Teil ihres Charakters, als sie das (feucht) fröhliche Leben dort sah, sie beschloss sogar wohnhaft zu werden und bekam eine kleine (und feine) Wohnung nahe des Stadtrandes von Magnolia Town. Jedoch hatte Yuuko in den Jahren die sie bereits schon in Rising Moon ist, sehr viel erlebt und sie weiß immer noch nicht, welches Mitglied sie als Partner wählen soll. Sie ist in der Gilde Rising Moon Ratsmitglied geworden, wohl wegen ihrer Erfahrung oder sonst was.


Zuletzt von Yuuko Ichihara am Mi Sep 14, 2011 2:34 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuuko Ichihara [Eismagierin auf Normalniveau]   Mi Sep 14, 2011 2:29 pm

Ich bin zufrieden. Angenommen

Herzlich Willkommen, und viel Spass beim RPG!
Nach oben Nach unten
 
Yuuko Ichihara [Eismagierin auf Normalniveau]
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail Storys :: Archiv :: Alte Chars-
Gehe zu: