Fairy Tail Storys

Schreibe deine eigene Fairy Tail Story
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn

Nach unten 
AutorNachricht
Claire
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Erfahrungspunkte : 0
Anmeldedatum : 23.08.11
Alter : 28

Charakter
Attri-Punkte: 0
Jewel:

BeitragThema: Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn   Sa Aug 27, 2011 1:01 am

Charakterdaten von Loido

Charakterbild


To destroy them all

~*~ Personality ~*~

    Name: Eruwingu
    Vorname: Loido
    Spitzname: Songi

    Geburtstag: 31.10
    Alter: 24

    Größe: 185cm
    Gewicht: 80kg
    Haarfarbe/Länge: rotbraunes schulterlanges Haar
    Augenfarbe: rotbraun
    Geschlecht: männlich
    Gildenzeichen: Loido trägt das Zeichen von Phoenix Dawn an seiner linken Wade
    Wohnort: Phoenix Dawn Gildengebäude

    Erscheinungsbild:

Betrachtet man Loido körperlich, so ist sein Körper in einer sehr guten
Verfassung. Um stärker zu werden hat er ein sehr intensives Krafttraining
durchgeführt, weshalb seine Körperlichen Fähigkeiten überlegen war, als von
manch anderen. Jeder einzelne Muskel ist stark ausgeprägt, jedoch ist es unter
seiner Kleidung nicht ersichtlich. Das einzige was seinen Körper miserabel
aussehen lässt, sind seine Narben de er durch die Gefangenschaft erlitten
hatte. Durch die Entführung und was alles in seinem Leben passiert war, wurde
sein Blick von Tag zu Tag liebloser, selbst die kleinsten Emotionen lassen
seinen Blick nicht trüben, als ob Ihm alles egal wäre.
Gehen wir jetzt mal auf seine Merkmale ein, Loido hat Schulterlanges rotbraunes
Haar, welches sehr gepflegt aussieht und seinen persönlichen Stil entspricht.
Seine Augenfarbe beinhaltet die gleiche Farbe wie sein Haar, ein kräftiges
rotbraun ziert seine Iris. 185cm ist der Junge Magier groß und wiegt satte
80kg, wobei man erwähnen sollte, dass der geringste Anteil an Fett besteht. Auf
der linken Handoberfläche befindet sich eine goldene Schutzfassung, mit einem
blauen Stein drinnen der Exsphere genannt wird. Dieser Stein hat sehr starke
Magische Fähigkeiten und wurde Loido zwanghaft nach der Entführung implantiert
und hatte gar nicht die Möglichkeit Nein zu sagen. Wie schon erwähnt hat Loido
ja einen lieblosen Blick und nur in den seltensten Fällen ändert sich dieser,
dazu müsste er in einem Kampf verwickelt sein und sich stark an die
Vergangenheit erinnern. Wenn dies passiert, sieht man förmlich die Anspannung
in seinem Gesicht, auch wäre dann die Wut deutlich zu erkennen, denn seine
Augenbrauen werden ganz Spitz und reißt seine Augen förmlich auf und der Mund
zieht stark in die rechte Wange rüber!

Jetzt zu seinem Kleidungsstil. Es gibt eine Farbe die für Loido ganz besonders
ist und zwar rot, diese trägt er nämlich überwiegend. Fangen wir mal von unten
an. Er trägt Stiefel die komplett in der Farbe Rot getränkt wurde und bis zur
Wade reichen. Selbst die Sohle der Stiefel ist in der Farbe Rot. Dazu trägt er
eine graublaue Hose, dessen Hosenbein in den Stiefel verschwindet. Der oberste
Knopf der Hose, knöpft der junge Magier nie zu. Um die Hüfte herum, überkreuzen
sich zwei Gürtel die jeweils mit eine Schwertscheide hat und zwar auf der
linken und rechten Seite. Die Gürtel sind aus der gleichen Produktion und
gleichen aneinander, als ob es geklont wurde, selbst die Abstände der
Edelstahlriemen die befestigt wurden, sind im gleichen Abstand voneinander
entfernt und gen dem Stil von Loido eine besondere Note. Aufwärts Betracht
sieht man, das Loido Handschuhe trägt, ebenfalls in der Farbe. Die Handschuhe
haben den gleichen Stil wie die Stiefel und haben wirklich nur wenige Akzente
die es zu etwas besonderen macht, vor allem unterscheidet sich der linke
Handschuh von dem rechten, denn ihr wurde eine Sonderanfertigung geleistet,
sodass der Exsphere samt Schutzfassung aus dem Handschuh blickt und es so
aussehen könnte, dass der blaue Stein am Handschuh befestigt wurde, anstatt an seiner
linken Hand.
Wie auch anders zu erwarten trägt Loido eine rote Jacke, nur hier besteht jetzt
der Unterschied, dass es diesmal einige Weiß Töne beinhaltet! Silberne
Knopfartige Materialien wurden Akkurat und zum gleichen Abstand und von oben
nach unten befestig und oben am Kragen ein etwas größerer Knopf das End
einleitet, wobei diese Knöpfe noch beide Ärmel hinunter wandern bis zu einem
gewissen Grad. Auch hier trägt Loido die Ärmel in den Handschuhen, warum er das
so macht war leicht zu erklären. Er wollte nicht dass man so leicht seine
Narben zu sehen bekam! Weiter zum Kragen, da wo sich der größere Knopf
befindet, wurde in einem gleichen Abstand ein Stück Stoff am Kragen angenäht,
welcher einige Zentimeter den Kragen schmückt und dann in der Luft hängt. Man
könnte meinen dass diese beiden weißen Stoffe einem Schal ähneln, der aber
keine wirkliche Funktion hatte und nur zur Anpassung an dieser Kleidung
angebracht worden waren!
Zu guter Letzt trägt der junge Magier noch Hosenträger, welche komplett in der
Farbe braun sind, genauso wie die Ledergürtel die Loido trägt. Im großen und ganze
kann man sagen, dass der Magier schon auf sein Aussehen achtet.
Unter seiner sichtbaren Kleidung, trägt der Magier ein schwarzes T-Shirt was
kaum einer zu Gesicht bekommt und normale Boxershorts!

    Besondere Merkmale:

Sein Körper ist übersät von Narben (mehr dazu in der Story)

~*~ Character ~*~
    Persönlichkeit:

Loido ist ein sehr ruhiger Mensch, der sich durch nichts beirren lässt. Durch
seine schwierige Kindheit hatte er gelernt niemanden zu vertrauen, weshalb er
nur in sehr wenigen Personen sein Vertrauen liegt und diese Menschen
akzeptiert. Er versucht auch seine ganzen Emotionen zu unterdrücken, was
mittlerweile auch gut geklappt, sodass niemand wirklich an Ihn heran kommt. Man
kann wirklich sagen das Loido ein sehr verschlossener Mensch ist. Jedoch gibt
es auch Momente indem seine Emotionen heraus platzen, zum einen passiert das
wenn er mit der Vergangenheit konfrontiert wird. Nehmen wir mal
Wissenschaftler, die waren für das Leid von Loido verantwortlich und würde so
gut wie jeden von denen einfach die Lichter ausblasen, damit niemand das gleich
durchmachen muss wie der junge Magier. Dabei hatte er auch gelernt zu
separieren, dass nicht jeder Wissenschaftler gleich schlecht ist, jedoch
verachtet er Sie so dermaßen, dass er mit solchen Leuten nichts zu tun haben
möchte! Loido hat auch nicht wirklich Freunde, denn das würde bedeuten, dass er
jemanden an sich ran lassen muss und sieht deshalb jeden nur als bekannte. Er
hat auch diesen Beschützerinstinkt nicht, denn schon im frühen Alter musste er
um sein Überleben kämpfen und ist deshalb der Meinung, dass jeder seine Kämpfe
selber austragen muss. Wirklich nur in seltenen Fällen hebt er die schützende
Hand und beschützt jemanden, dazu muss er die Person aber ins Herz geschlossen
haben. Derzeit gibt es nur eine Person, für die Loido alles machen würde und
das ist die Gildenmeisterin der dunklen Gilde Phoenix Dawn. Sie hat Ihm ein
neues Zuhause gegeben während er allein umher wanderte und niemanden mehr
hatte. Amaterasu war der Name der Meisterin, Sie hat Loido im zarten Alter von
16 aufgenommen. Jedoch brauchte Loido einige Zeit um sich mit Ihr Unterhalten
zu können, oder Ihr zu Vertrauen, doch am Ende war es Ihm klar, dass er genau
bei dieser Gilde sein Ziel wahr machen würde, die Ausrottung derjenigen die Ihm
das alles angetan hatten. Zwar hatten die beiden Startprobleme, da Loido
ziemlich stark rebellierte, jedoch war Ammy so stark und stur das Sie den
kleinen jungen Magier noch richten konnte und Sie sein Vertrauen erhalten
hatte. Weshalb Sie momentan die einzige Person ist, wo Loido eine Verbindung
aufbauen konnte und ein wirkliches Heim gefunden hatte.
Zwar ist Loido einer dunklen Gilde beigetreten, jedoch ist der Magier klein schlechter
Mensch, erstens verweilt er nur dort wegen Ammy und zweitens um sein Ziel zu
verwirklichen, dazu war Ihm jedes Mittel recht.
Fremde ignoriert der junge Magier meistens, es sei denn es war mit einem
Auftrag verbunden. Wirklichen Menschlichen Kontakt wollte er nicht haben, weshalb
er auch meistens Arrogant wirkt und auch als überheblich bezeichnet wird. Wie
jeder über Ihn dachte, war dem Magier egal, solange er nicht angegriffen wird,
störte Ihn gar nichts.
Das einzige was man über Loido noch sagen könnte, wäre das ein ziemlicher
Tagträumer ist und das schöne Wetter genießt, weshalb er auch immer auf Reisen
ist, er kann es einfach nicht zu lange an einem Ort aushalten, Szenen Wechsel
war für Ihn das A und O. In der Liebe sah es für Loido auch nicht gerade gut
aus, da er in der Verfassung in der er sich gerade befindet nicht wirklich
lieben konnte, konnte er auch noch keine wirkliche Beziehung beibehalten, weil
die Frauen einfach mit seiner Desinteresse nicht klar kamen und somit Schluss.
Im Großen und Ganzen ist Loido ein sehr schwieriger Mensch, wenn man Ihn nicht
kannte, konnte man mit Ihm nichts anfangen. Sollte man Ihn aber näher kennen
und er legt Wert auf diese Person, dann war bisher auf Loido immer verlass!

    Denkweise:

Loidos Denkweise ist eigentlich einfach gestrickt, denn für Ihn gibt es nur den Kampf oder nicht. Auch die Befehle seiner Gildenmeisterin akzeptiert er sofort ohne wirkliche Einwände zu haben, es sei denn wenn irgendwas wirklich nicht passt, dass geschieht aber nur in den seltensten Fällen. Zu fremden ist der junge Magier gar nicht höflich, denn wenn er begrüßt wird ignoriert er das vollkommen, weil er einfach nichts mit denen zu tun haben möchte, weil er der Meinung ist das diese Menschen sowieso sterben sollten. Bei wirklichen Bekannten reagiert er ein wenig freundlicher, aber wirkt auch nicht so als ob er mit denen was zu tun haben möchte. Im enddeffekt denkt sich der junge Magier nur, dass er nur bei Ammy so freundlich sein kann

    Vorlieben:
    - Die Sonne / Wärme
    - Flüsse zu beobachten
    - einfach mal in den Himmel starren

    Abneigungen:
    - Wissenschaftler
    - düsteres Wetter
    - Narben
    - hochnäsige Leute

    Stärken: Loido ist ein hervorragender Schwertkämpfer, der mit Dual Klingen ausgerüstet ist und perfekt auf beide abgestimmt ist. Nicht nur das er die Körperliche Kraft mit sich bring um fast jeden Gegner auszuschalten, sondern bringt auch die nötigen Reflexe und Geschwindigkeit mit, damit er genügen Ausweichmöglichkeiten mit sich bringen könnte. Vor allem ist auch seine Magische Kraft sher enorm ausgeprägt und dürfte dafür sorgen schon manch andere zauber in den Schatten zu stellen.

    Schwächen: Loidos Ausdauer ist schon miserabel ausgeprägt im Gegensatz zu seiner Stärke. Wenn mr insgesamt seinen Körperbetrachten würde, dann würde man meinen das er viel einstecken könnte, was aber leider nicht der Fall ist und in dern nächsten Zeit sein wird. Auch ist der junge Magier kein Teamkämpfer und ignoriert schon die ausführungen seiner Kollegen.

~*~ Relationships ~*~
    Familie:
    Inoue Eruwingu (Mutter: 40 ermordet durch Loido)
    Kratos Eruwingu (Vater: 43 ermordet durch Loido)
    Nami (Ziehmutter: 21 verstorben)[/font]

    Freunde:
    Loido hat derzeit keine Freunde, er lebt nur für sich und den Traum von Ammy

    Feinde:
    Ere betrachetet jeden Wissenschaftler als sein Feind. Auch die Leute die für seine entführung indirekt oder direkt zu tun hatten, sind auch seine Feinde

~*~ Data ~*~

    Rang: S-Rang
    Kampftechnik:
    Loido ist ein sehr guter
    Nahkämpfer, verwendet aber nur im seltenen Fall seinen Ausleger der Distanz und
    Defensiv Magie auslösen kann. Er ist nicht wirklich auf Taktik versiert und
    handelt nach seinem Instinkt, er verwendet zwei Schwerter die beide
    verschiedene besondere Fähigkeiten verbergen.





    - Name:
    Material Blade (Flamberge & Vorpal Sword ; Feuer & Eis )

    Element: das Element
    Typ: Speziell
    Kategorie:: Dual Schwert
    Fähigkeiten/Beschreibung: Wie schon der Name verratet kann eines der
    beiden Schwerter Feuer anwenden und das andere Eis. Jedoch benötigt man dazu
    seine eigene Magische Energie. Diese beiden Schwerter wurden mit speziellen
    Materialien und Lacrima geschmiedet, wenn man also die eigene Energie
    weiterleitet konvertiert die Lacrima des jeweiligen Schwertes um und wird als
    das jeweilige Element ausgegeben! Um genauer zu sein, wenn man die Fähigkeit
    der Schwerter verwendet, wird eine normale Schnittwunde noch Verbrennungen
    oder Vereisungen aufweisen. Die beiden Schwerter können nicht zerstört werden
    und durch die spezielle Verarbeitung der Materialien, sind diese Schwerter
    sehr leicht geschmiedet worden und erhöhen somit die Schlaggeschwindigkeit um
    10%. Wenn Loido die Fähigkeiten der Schwerter aktiviert kann er diese für 7
    Posts lang halten. Zudem ist es noch möglich durch weiterleiten einer sehr
    großen Menge an Magischer Energie (High Rang). Kann er mit Flamberge wenn er
    schwingt, ein Wall aus Feuer zum Gegner schießen, der mittelstarke bis starke
    Verbrennung auslöst. Die Flammen des Angriffes sind zwei Meter hoch und gehen
    bis zu 7 Meter in die Länge, um das aber einsetzen zu können muss er das
    Schwert von oben nach unten schwingen (Es ist zu beachten das die Flamme erst
    nach einigen Meter in die Höhe steigt. Man kann es sich so vorstellen bei
    einem Meter ist der Wall aus Feuer einen halben Meter hoch und umso weiter
    der Wall geht, umso höher wird der Feuerwall, bei drei Meter Länge ist er 1
    Meter hoch, bei 5 Meter 1,5 Meter hoch und bei 7 Meter 2 Meter hoch). Genauso
    kann er es auch mit dem Vorpal Sword machen, er kann mit dem Vorpal Sword ein
    Strahl aus Eis abfeuern, das mittelstarke bis starke Vereisungen verursacht,
    die auch die Bewegungsgeschwindigkeit der betroffenen Stellen um 10%
    sinken.(Nur Vereisungen werden verursacht kein Schaden, diese halten 2-3
    Posts an!) Beide Attacken müssen in kurzen Abständen abgefeuert werden in dem
    Fall ein Post. Dazu ist zu vermerken, wenn er diese Fähigkeit einsetzt, er
    die Standard Fähigkeiten der Schwerter für 5 Posts nicht mehr einsetzen kann,
    nach dem die Schwerter wieder Einsatzbereit sind, kann er am selben Tag auch
    nicht mehr die Sekundäre Fähigkeit verwenden.
    Preis: 35.000 Jewel
    Die Effekte werden gekauft, sodass die Ausrüstung vorher als normal
    betrachtet wird und keine speziellen Fähigkeiten hat





    Name: Exsphere
    Typ: Speziell
    Kategorie: Amulett
    Fähigkeiten/Beschreibung: Dies wurde Loido nicht freiwillig in seinem
    Körper gepflanzt. Der blaue Stein befindet sich in einer goldenen Fassung mit
    einem Siegel darauf, der verhindert dass der Stein die Magische Energie von
    Loido stetig absaugt. Jedoch kann Loido selber Energie hinzufügen und bekommt
    dafür was zurück! Sein Gemütszustand ändert sich er wirkt sehr viel ruhiger
    und kann durch nichts abgelenkt werden, seine Reflexe steigen um 25% und die
    Geschwindigkeit nimmt um 20% zu, weil der Stein die Muskeln des Körpers noch
    weiter ausreizt. Nach 6 Posts muss der Zauber erneuert werden, jedoch hat der
    Stein noch mal eine Ruhephase von 2 Posts! Zudem hat es auch einen
    äußerlichen Effekt, seine Umrisse leuchten in einem sanften lila, die aber
    keine Fähigkeiten haben!
    Preis: 17.000 Jewel
    Die Effekte werden gekauft, sodass die Ausrüstung vorher als normal
    betrachtet wird und keine speziellen Fähigkeiten hat




    Magieausleger:

    Name: Angel Might
    Typ: Ausleger
    Fähigkeiten/Beschreibung:
    Wenn Loido seinen Ausleger aktiviert wachsen Ihm Flügel aus seiner Magischen
    Energie, die in einer Farbenpracht strahlen, jedoch kann er durch diese Flügel
    nicht fliegen. Jeder seiner Flügel hat eine Spannweite von 2 Meter. Mit diesen
    Flügeln kann Loido weder Angriffe abwehren, noch angreifen!
    Die Magischen Flügel sind Katalysatoren mit der er eine Techniken einsetzen
    kann. Wenn Loido eine Technik anwendet bricht immer ein Teil seiner beiden
    Flügel ab und werden dann zu dem gewünschten Zauber. Die Nachteile dabei sind, dass
    man merkt wenn seine Magische Energie aufgebraucht ist, denn wenn seine Flügel
    komplett verschwunden sind, hat er so gut wie keine Energie mehr übrig. Der
    weitere wäre, dass die Techniken die angewendet werden, einfach zu viel Energie
    verbrauchen, aber eine Kraft haben die nicht zu vergleichen ist. Deshalb setzt
    Loido diese Techniken nur im äußersten Notfall ein!

    Partner/ Team: --------
    Erledigte Quests:
    C-Rang:
    B-Rang:
    A-Rang:
    S-Rang:
    SS-Rang:

~*~ Story ~*~

    Ziel:
Diejenigen zu töten, die für seine
Vergangenheit verantwortlich war und Ammys Traum zu beschützen für die größte
Gilde der Welt.

    Zeitlinie:
    0. Geburt
    3. Entführt
    7. Projekt Exsphere
    9. Narben
    10. Material Blade
    12. Heilige Kraft / Vertrauen
    13. Endlich zurück
    15. Mord
    17. Amaterasu
    24. Phoenix Dawn

    Lebensgeschichte:

Kapitel 1. Der Anfang:

Loido der neugeborene der Familie Eruwingu, er war gerade mal drei Jahre alt
und war einem Verbrechen unterlaufen was sein ganzes Leben beeinflusste. Eines
Nachts genau an dem Tag als er 3 Jahre alt wurde und ruhig und tief schlafend
in seinem Bett lag, kamen Magier einer Dunklen Gilde in die Stadt mit einem
Auftrag 3 Jahre alte Kinder zu entführen und Wissenschaftler zu überbringen!
Etliche Kinder wurde aus Ihren Zimmer geraubt und darunter verbarg sich auch
Loido wenn er nicht drei geworden wäre auch in Ruhe gelassen worden wäre mit
verschleppt wurde!
Es war eine grausame Nacht für die Familien deren Ihre Kinder entführt wurden
und keinen Anhaltspunkt hatten wo diese verschleppt worden wäre. Auch Loidos
Mutter und Vater suchte vergeblich nach Ihm und das jeden Tag und Nacht, bis
Sie nach einigen Monaten den Willen verloren hatten und schon daran dachten dass
Ihr einziger Sohn schon tot wäre. Anders konnte man auch nicht denken, jedoch
befand sich Loido in einem Geheimen Institut, wo Forschungen betrieben wurden
die verboten waren. Es ging um die spezielle Entwicklung eines Steins, der das
Leben eines Menschen auf dem Spiel setzen würde und Loido gehörte zu einen der
Kandidaten.
Nicht lange später wurden diese Experimente an den Säuglingen durchgeführt, die
die Vitalität der kleinen Kinder ziemlich auf die Probe stellten! Auch Loido
musste diesen Test über sich ergehen lassen.
Es dauerte drei Monate bis die Test Resultate da waren, um zu sehen das diese
Kinder auch wirklich kompatibel sind. Sechs dieser Kinder sind schon in den
ersten Wochen verstorben und wurden noch nicht mal richtig bestattet, was
sollte man auch anderes erwarten von so einer Skrupellosen Organisation! Loido
war einer der Überlebenden, das war aber noch nicht gewährleistet, denn jetzt
hieß es 4 Jahre warten und danach die Einpflanzung des Steines zu vollziehen!
In diesen Jahren hatte Loido eine Ziehmutter gehabt namens Nami, die sich
vorbildlich um den kleinen kümmerte und Sie sich wirklich für die Mutter hielt,
obwohl Sie wusste dass es falsch war. Sie war selber einmal entführt worden und
musste das gleiche durchmachen musste. Deswegen fühlte Sie sich Loido auch
ziemlich nah verbunden und Sie wollten dem kleinen unbedingt helfen aber in
dieser Lage konnte Sie nichts machen! Deswegen vergingen die Jahre, sodass
Loido seine Eltern vollkommen vergaß und Nami als seine Mutter sah und ohne
Informationen für die Eltern das Loido noch lebte und gesund war. Mittlerweile
sind auch die anderen Kinder an den Nebenwirkungen gestorben und Loido war der
einzig übrig gebliebene der die besten Chancen hatte das zu überstehen. Loido
war bestens Entwickelt Lebensfroh und hatte nichts zu befürchten und war sich
auch nicht bewusst das er in etwas geraten war, was seine komplette Zukunft
übers Haufen werfen würde!

Kapitel 2. Ein anderer Mensch
Es war Loidos siebter Geburtstag, der vierte Jahrestag an dem er entführt wurde
und an diesem Tag der die Entscheidung mit sich borgte, ob Loido überleben
würde oder sein Körper versagt und sein Leben aushauchen würde! Nami wurde
Loido entzogen und wurde den Wissenschaftler übergeben und wurde an einem OP Tisch
fest geschnallt damit er sich nicht mehr bewegen konnte. Loido konnte gar nicht
begreifen was mit Ihm geschah und man hatte Ihm auch nichts erklärt weshalb er
in dieser Situation steckte. Plötzlich sah Loido einen funkelnden blauen Stein
der eine Kraft ausstrahlte die Loido in einem Trance Zustand versetzte und von
allem nichts mehr wirklich mitbekam. Nicht lange später wurde dieser Stein in
Loidos Hand gepflanzt und der Spaß begann.
Der kleine Junge erwacht aus seiner Trance und hatte schmerzen in seiner linken
Hand. Er blickte hinab und sah, dass dieser Stein den er sich vorher betrachtet
hatte auf einmal in seiner Hand steckte und anfing zu leuchten, dass es ein
ganzes Zimmer aufleuchten könnte, zudem kam noch hinzu das Loido Körper anfing
lila zu leuchten. Loido war sich dieser Gefahr nicht bewusst, bis er plötzlich
höllische Schmerzen am ganzen Körper spürte und los schrie. Diese schmerzen
waren nicht von kurzer Dauer, sondern hielten drei Tage, zwar wurde jeder Tag
immer ein wenig erträglicher, dafür änderte sich auch die Persönlichkeit von
Loido. Er war für jeden nicht mehr Ansprechbar und war eine lebende Marionette
die alles Tat was man Ihr befahl. Der Junge hatte also um sein Leben gekämpft
und hatte überlebt, dieses Experiment konnte Ihn nicht töten, nicht wie die
anderen gestorben waren. Jedoch war er nun ein ganz anderer Mensch.
Loido wurde wieder in die Obhut von Nami gegeben und konnte es nicht glauben,
dass er überlebt hatte. Sie hatte die Tage zuvor nur Wasser und Rotz geheult,
weil Sie dachte Ihn nie wieder sehen zu können, später bemerkte Sie aber das
Loido nicht mehr der kleine aufgeweckte Junge war, so wie er es vor ein paar
Tagen war. Eine Woche verging und Loidos Zustand änderte sich nicht. Das waren
nun die Voraussetzungen die Loido erfüllen musste und war nun von Nami wirklich
abgezogen worden um ein Training durchzuführen das nicht für Kinder geeignet
gewesen wäre, aber in diesem Fall war Loido kein Kind mehr sondern ein Lebender
Körper ohne Seele. Das körperliche Training war hart hatte aber sehr große
Erfolge aufzuweisen. Der Muskelaufbau des kleinen Kindes war am Anfang nicht
gerade enorm, dafür waren seine Reflexe und die Geschwindigkeit ziemlich enorm
gestiegen und konnte Angriffe mit Leichtigkeit ausweichen, wo andere Probleme damit
hätten. Auch im Schwertkampf wurde er ausgebildet, für Loido war das
zweihändiges Schwert Training vom Vorteil! Dann kam noch die Kampferfahrung
hinzu. Jedoch war das Training so hart, das Loidos Körper mit Schnittwunden
überseht wurde am ganzen Körper die am Ende Narben wurden. Das Gesicht war die
einzige Stelle wo nicht beschädigt wurde und noch normal aussah. Wie lange das
der kleine aushalten würde war keinem bewusst, er konnte noch nicht mal für
sich selbst sprechen.
Nami die sich nicht damit abfinden konnte das Loido nicht mehr bei Ihr sei, war
erschrocken, als Sie heimlich das Training beobachtete und immer wieder weg
sehen musst, was mit dem kleinen Jungen alles passierte! Deswegen kam Sie zum
Entschluss, dass Sie alles dafür geben würde um Loido hier raus zu bringen!
Dafür hatte Sie einige Jahre geforscht wie man den Zustand den Loido gerade
erleiden musste wieder rückgängig machen könnte und kam am Ende zum Entschluss
das man den Stein nicht entnehmen kann sondern nur unterdrücken durch eine besondere
Fassung mit einem bestimmten Siegel darauf! Sie las auch in den
Forschungsdaten, dass wenn der Stein weiterhin ohne jeglichen Schutz auf der
Haut und im Menschlichen Organismus befindet, sich das Leben der jeweiligen
Person in Gefahr ist, vor allem dann wenn diese Person keine Magischen Kräfte
besitzt, sich der Stein von seinem Körperlichen Energie ernährt! Diese
Schutzfassung sorgt sogar dafür, das unkontrollierbarer Energie verbrauch
unterbrochen wird. Dies alles herzustellen dauerte schon eine Weile und Nami
hoffte das es dann nicht zu spät wäre.
Zu seinem 10 Geburtstag hatte Loido zwei besondere Schwerter erhalten die
Material Blades, dass eine was Feuerfertigkeiten besaß und das andere
Eisfertigkeiten, die Loido aus irgendeinem Grund nicht einsetzen konnte. Das
was nämlich die Wissenschaftler nicht beachtet haben, dass Loido keine
Magischen Fähigkeiten derzeit besaß und die Schwerter deswegen auch nicht
verwenden konnte! Jedoch waren das seine neuen Waffen.
Nami wusste nun das es an der Zeit war Ihre Plan zu vollenden und Loido wieder
zu seinen wirklichen Eltern zu bringen!

Kapitel 3. Ein neues Leben
2 weitere Jahre waren vergangen, wo Loido immer noch seine Fähigkeiten
verbesserte, es aber nicht entscheiden konnte. Sein ganzer Körper war nun an fast
jeder Stelle mit Narben überzogen. Nami konnte das alles nicht mehr mit ansehen
und hatte ein Magischen Gegenstand geschaffen mit einem mächtigen Siegel
darauf, was die durchdringende Kraft des Juwels unterdrückt und Loido diese
dann selber kontrollieren könnte! Es war aber nicht leicht Loido von dem
Wissenschaftler weg zu holen. Deswegen hatte Sie sich seit Jahren einen Plan
angefertigt und jeden einzelnen Schritt beobachtet den Loido seit her machte
und auch die Anwesenden mit in Betracht gezogen, um einen Augenblick zu
erhaschen wo Loido komplett alleine war! Diese Zeitspanne war aber äußerst
gering und sehr Riskant, aber Sie musste es für den kleinen Jungen tun! Die
Nacht hatte begonnen und Loido war fertig mit seinem Training und wurde in seinen
Raum gebracht wo er sich ausruhen und erholen konnte. Die Wache stand vor der
Tür und beobachtete alles und reagierte auf jede kleine Bewegung sei es auch
nur ein Schatten der durch den Lichteinfluss verändert wurde! Es war soweit
keiner war in Sicht außer diese eine Person, Nami wirkte eine Magie die eine
Person für kurze Zeit Paralysieren konnte, jedoch würde diese alles noch im
weiteren Umfeld mitbekommen würde!
Sie rannte zur Tür und öffnete Sie und ging zu Loido, der Wach auf seinen Bett
lag, aber nicht reagierte egal auf welche Reize auch immer. Sie bekam Tränen in
den Augen und wischte Sie sich kurz darauf wieder weg und aktivierte einen
weiteren Zauber, der das Magische Artefakt in Loidos Haut pflanzen würde. Sie
sprach eine Formel und der Gegenstand fing an Gold zu schimmern. Plötzlich flog
das Artefakt auf Loidos Hand zu und ging in die Haut hinein, die Hand des
jungen fing an zu zucken und unter seine Hand tauchte dann die Schutzfassung
auf und platzierte sich genau unter des Juwelen, danach tauchte ein Magischer
Kreis auf seine Hand auf und die Siegel Sprüche verschwanden einer nach dem
anderem auf die Stelle des Juwelen und der Schutzfassung, danach hörte das
schimmern auf und das Juwel leuchtete auch nicht mehr, das heißt das der Siegel
Spruch funktionierte. Jedoch war die Fassung von Loido nicht besser geworden,
Nami dachte das Sie etwas falsch gemacht hätte, das war aber nicht der Fall.
Jedoch wollte Sie nicht mehr zu lange warten und packte sich Loido und seine
Material Blades und verschwand aus dem Zimmer, glücklicherweise war der
Paralyse Zauber noch aktiv gewesen, jedoch mussten Sie noch schnell
verschwinden!
Die Zeit war knapp, Nami und Loido gingen von einem Gang zum anderen und waren
dem Ausgang immer näher gekommen. Kurz vor dem Ziel passierte etwas, das für
den Jungen Ausschlaggebend für seine Entwicklung war. Ein Lichtlaser
durchströmte Namis Körper und fiel zu Boden, das Herz wurde leicht getroffen
und hatte ein Riss verursacht der tödlich war, jedoch hatte Sie noch Kurzweil
die Kraft bei Bewusstsein zu bleiben, als Loido dann reglos hinunter schaute
und die Augen seiner Ziehmutter sah, wurde sein Blick wieder klar und hatte
seine Gefühle wieder erhalten, er fiel auf die Knie und konnte nicht mehr
aufhören zu weinen. Alles was passiert war, hatte er mitbekommen nur konnte er
es nicht ausdrücken, da diese Kraft alles unterdrückte. Der Schock der Nami
verursachte, holte Ihn dann wieder zurück. Die Tränen fielen auf Namis fast
leblosen Körper, bis Sie die Hand erhob und die Wange des Jungen streifte, Ihre
letzten Worte waren, „Ich weiß es schwer ist zu verstehen, aber du darfst nicht
aufhören zu Vertrauen. Du hast noch Eltern gehe zu Ihnen hier ist die Stadt und
Adresse“, gleich nach diesen Worten und der Übergabe der Adresse ist Sie
verstorben und die Wachen des Institutes umkreisten Loido und die kürzlich
verstorbene Ziehmutter von Loido. Die Worte das er noch Leibliche Eltern hätte
und der Tod von seiner Ziehmutter verursachten eine Reaktion die seinen
Ausleger erweckte. Loido strahlte in einer bunten Farbenpracht und ein Licht
schoss nach oben in die Lüfte, die Wachen waren erstaunt und fürchteten dieses
Unbekannte Licht und rührten sich nicht! Kurz darauf kam das Licht wieder
zurück und prallte auf Loido wieder auf, danach entstanden Flügel auf seinen
Rücken und jeder von diesen Flügeln hatte eine Spannweite von 2 Meter. Loido
war in einer Art Trance gefallen, der durch den Schock verursacht wurde und
stand langsam und ruhig auf während seine Tränen immer noch auf seine Wangen
hinunter liefen! Er zog seine Material Blades und leitete seine Magische
Energie in die Schwerter weiter, kurz darauf machten die Wachen Ihre Aktion und
wollten Loido zum Schweigen bringen und Ihn wieder in Gewahrsam nehmen!
Glücklicher weise wich er jeder Attacke fließend aus, als ob er die Gedanken
der Angreifenden Personen kannte. Dann schlug Loido jeden einzelnen mit seinen Schwertern
nieder, während der eine, eine Verbrennung erlitten hatte, hatte der andere Eis
Verletzungen erlitten. Keiner konnte den Jungen aufhalten und seine
Geschwindigkeit war nicht mehr menschlich, aber nach dem er jeden
ausgeschaltete hatte, führte er seinen Weg fort und verließ diesen tragischen
Ort. Nach einigen Stunden als er weit genug von den schlechten Menschen
entfernt war, richtete er ein Grab auf für seine verstorbene Ziehmutter auf und
trauerte noch einen Tag.
Paranoid lief er durch die Gegend herum und versuchte den Weg nach Hause zu
finden und konnte keine Nacht nicht wirklich schlafen, jedes Mal wachte er
schweißgebadet wieder auf und erlebte den schrecklichsten Tag seines Lebens
immer wieder.
Ein Jahr war nun vergangen seit dem Loido vom Institut geflohen war und hatte
sein Weg zu Hargeon Town gefunden, er wusste das seine Eltern dort wohnten, von
Nami hatte er das erfahren und wollte nun seine Familie wieder sehen, obwohl er
sich nicht an diese wirklich erinnern konnte. Einen weiteren Tag durchstreifte
er alleine umher, aber diesmal in einer Stadt und wird ständig angeschaut, als
ob er was verbrochen hätte. Nach einiger Zeit überwand er seine Sturheit und
hielt sich an die letzten Worte seiner Ziehmutter, das er nicht aufhören sollte
zu vertrauen, das ganze letzte Jahr hatte er keine Bände zwischen anderen
Personen geschmiedet und war nur allein, aber das sollte nun zu Ende sein! Kurz
darauf fragte er eine Person, wo diese Adresse ist und hatte eine ausführliche
Wegbeschreibung erhalten! Nicht lange später entdeckte er das Haus seiner
Eltern und stand starr vor dieser Tür und konnte sich nicht überwinden
anzuklopfen! Bis die Tür aufgerissen wurde und eine Frau da stand und das
heruntergekommene Kind anschaute, Loido schaute Sie mit großen Augen und bracht
nur heraus, dass er Loido hieß! Nicht eine Sekunde später wurde er so kräftig
in den Arm genommen, irgendwie hatte seine Mutter gewusst dass er sein
verschollenes Kind war. Er wurde sofort ins Haus gebeten, aber Loido sträubte
sich dagegen wurde aber dazu gezwungen. Als er das Haus widerwillig betrat und
sein Vater am Tisch saß und seine Frau anschaute und dann das Kind, sprang er
plötzlich auf und rannte zu seinem Kind. Sie waren glücklich als Sie wussten
das Ihr Kind noch lebte, aber waren geschockt was mit dem Kind geschah, als Sie
den Narben übersäten Körper fanden, fingen seine Eltern an zu weinen und waren
umso glücklicher das Loido noch lebte! Jetzt hatte für Loido ein neues Leben
begonnen wird aber niemals seine Vergangenheit vergessen!

Kapitel 4. Mord
Nicht lange dauerte es bis Loido sich wieder in sein altes Leben eingelebt
hatte und hatte so gut wie jede negative Erinnerung verdrängt, er versuchte
keinen Gedanken daran zu verschwenden was Ihm passiert war! Mittlerweile war
der junge Magier 15 geworden und hatte mit seiner Familie ein aufregendes
Leben, jedoch bemerkten die Eltern immer wieder, dass mit Ihren Sohn etwas
nicht stimmte. Denn seit dem er wieder nach Hause gekommen war, verlor er auch
kein Wort darüber was mit Ihm geschah, egal wie oft seine Eltern danach
fragten, er brachte es nicht übers Herz die Geschehnisse zu erzählen. Aber so stur
wie die Eltern waren, wollten Sie es unbedingt wissen, damit Sie Ihren kleinen
Jungen verstehen können und hatten deshalb einen Plan!
Sie haben nämlich von einem Arzt gehört der die Erinnerung hervorrufen kann,
egal wie man versuchte diese zu verbergen. Es handelte sich hierbei um einen
speziellen Illusions Zauber, der den Betroffenen in eine Art Trance Zustand
stecken sollte und auf alles antwortet, was auch immer gefragt wird. Dabei
wussten die Eltern nicht was Sie mit Ihrem Sohn anstellen. Der Tag war gekommen
Loido sollte mitsamt seinen Eltern zum Arzt gehen und wusste nicht genau worum
es geht, weshalb er einfach ohne jegliche Widerstände mit kam und alles über
sich ergehen ließ! Als Loido dort ankam und den Arzt sah, pochte es in seinem
Kopf und verspürte auf einmal Kopfschmerzen, es war als ob die Anwesenheit des
Arztes Loido an die tragischen Ereignisse erinnern würde. Schnell reagierten
die Erwachsenen und hielten Loido fest und der Arzt wirkte seine Magie auf
Loido. Ein paar Augenblicke später wurde Loido ruhiger und war nun im Trance
Zustand gewesen. Sie legte den jungen Magier auf die Couch und beobachteten
erst mal sein verhalten, als dann nichts Auffälliges zu sehen war, fuhren Sie
fort. Es wurden am Anfang einfach Fragen gestellt, wie zum Beispiel der Name
von Loido und das Alter von Ihm waren. Als Sie bemerkten, dass er die Fragen
korrekt beantwortete, sollten nun die richtigen Fragen folgen! Sie fragten
Loido was damals passiert war und wie er es geschafft hatte zu entkommen. Diese
Frage war der Verursacher einer Tragödie. Loido durchlebte noch mal seine ganze
Vergangenheit und erzählte zugleich alles und zwar jedes Detail, an dem er sich
noch erinnern konnte. Am Anfang war alles noch normal und stabil und nach ner
gewissen Zeit wurde Loido angespannter und panischer. Sie versuchten Loido aus
diesem Zustand zu holen, doch wussten Sie nicht dass der Exsphere einen
ähnlichen Effekt hat und somit den Zauber verstärkte und deshalb nicht aus dem
Trance Zustand wieder heraus geholt werden konnte. Die Lage wurde immer
intensiver und gefährlicher den Loido konnte mit den ganzen Erinnerungen nicht
umgehen und stand auf einmal auf. Die Eltern versuchten Loido festzuhalten,
leider war das aber unmöglich da seine Geschwindigkeit und Reflexe gestiegen
waren durch die Kraft des Exspheres gestiegen waren und nun seine Eltern als
Bedrohung ansahen. Plötzlich aktivierte Loido seinen Ausleger und Flügel
bildeten sich auf seinen Rücken, die den Magiestand von Loido darstellte und
zugleich auch seine Waffen waren. Denn in kürzester Zeit aktivierte ohne das
Wissen diese Magie zu beherrschen einige Zauber die für nicht Magier einfach
gefährlich waren. Als erstes schoss Loido einen Energiestrahl auf den Arzt ab,
der hatte damit nicht gerechnet und wurde frontal getroffen, nach dem Aufprall
explodierte der Energie Strahl und schleuderte den Arzt gegen die Wand und
verursachte leichte Verbrennungen. Loidos blick wanderte durch das Zimmer und
entdeckte ein Katana das an der Wand gehangen war und schnappte sich dieses.
Loidos Eltern versuchten auf Loido einzureden, dennoch war es zu spät, es war
als ob sich Loido beschützen wollte, weil er einfach Angst hatte, das sah man
an der Körperhaltung. Jedoch hat das sprechen keine Wirkung gehabt und Loido
zog das Katana aus der Schwertscheide heraus und ging auf seine Eltern los und
metzelte diese nieder. Der Arzt hatte den vorherigen Angriff überstanden und
versuchte einen weiteren Zauber zu wirken um Loido aufzuhalten, jedoch
vergebens, denn so schnell wie Loido reagierte, konnte der Arzt den Zauber
nicht aktvieren und hatte plötzlich eine Klinge in der Brust. Der Mann vermochte
seine letzten Atemzüge zu verwenden, doch zum krönenden Abschluss aktivierte er
seinen Zauber, ein gefährlicher Zauber der den Patient aus diesem Zustand holen
sollte, aber mit Risiken verbunden war. Als der Arzt sein letzten Atemzug
tätigte wirkte der Zauber und Loido erwachte aus seiner Trance. Er wusste nicht
was mit Ihm geschah, er bemerkte nur dass er das Schwert hielt, was den Arzt
tötete und schaute umher und sah seine Eltern leblos am Boden liegen. Schnell
zählte Loido eins und eins zusammen und erkannte, dass er es war der seine
Eltern tötete und daran Schuld war, das er keine Familie mehr hatte, als das
nur weil die Eltern wissen wollte was mit Ihm geschah. Der junge Mörder machte
sich große Vorwürfe, denn wenn er von Anfang an ehrlich gewesen wäre, dann
würde der Tod von seinen Eltern nicht passiert sein. Loido brach an diesen Informationen
zusammen und schrie das Zimmer zusammen, bis Ihm klar wurde, dass er
verschwinden musste. Wieder einmal musste er seiner Vergangenheit entkommen.
Mit Blutüberströmt, stürmte Loido aus dem Zimmer und rannte so schnell wie es
geht nach Hause, er wollte seine Sieben Sachen packen und verschwinden, nicht
das noch mehr unschuldige leiden müssten! Auf dem Weg nach Hause wurde er von
vielen Menschen angeschaut und waren geschockt was mit dem Magier passiert war,
aber er konnte sich nicht erklären, denn er hatte drei Menschen auf dem
Gewissen, das einzige was er nur noch konnte war verschwinden. Als Loido zu
Hause ankam nahm er seine Schwerter ein paar Kleidungsstücke und Proviant mit
und verließ darauf die Stadt. Wieder einmal war Loido alleine und streifte
durch die große Welt von Fiore und musste sich etwas anderes Suchen.

Kapitel 5. Amaterasu / Blue Pegasus
Es war keine Einfache Zeit für Loido gewesen, denn er hatte keine Zuflucht und
keinen Ort, an dem er leben konnte, ohne von seiner Vergangenheit eingeholt zu
werden. Alleine um über sein Überleben zu kämpfen, war schon alleine ein
schwerer Job, er hätte ja zu einer Magier Gilde gehen können, jedoch wäre es
nicht von langer Dauer, wenn diese erfahren würde was Loido getan hatte. Er durchstreifte
Wälder, verbrachte Nächte auf der Straße in einer Stadt und verdiente sich sein
Essen durch Diebstahl. Es war wirklich keine einfache Zeit für den Magier bis
der Tag kam, der alles ändern sollte! Loido begab sich auf die Suche danach, jemand
zu bestehlen, damit er für die nächsten Tage ohne Probleme überleben konnte,
doch war es nicht so einfach wie er dachte. Eine Frau tauchte in der Gegend auf
wo sich Loido befand. Diese Person war Amaterasu, derzeit eine S-Rang Magierin
von Blue Pegasus. Der junge Mann dachte sich, dass es sich um leichtes Ziel
handeln würde und versuchte aus dem Hinterhalt anzugreifen. Dieser Plan war zwar
gut, aber nur dann wenn man es nicht mit einer mächtigen Magierin zu tun hatte,
denn ohne große Mühe wurde der Angriff abgewehrt und Loido wurde gegen einen
Baum geworfen. Der noch unbekannte Magier versuchte sein Glück weiter und
konnte nur feststellen, dass kein einziger Angriff erfolgreich war und selbst
sein Ausleger Angel Might brachte keine positiven Ergebnisse. Schnell wurde
Loido besiegt, aber nicht links liegen gelassen, denn Ammy erkannte, dass Loido
Potential hatte, aber keiner Magier Gilde angehörte, kurz darauf sah Sie auch,
dass es dem jungen Mann auch nicht wirklich gut ging. Sie ging zu Ihm hinüber
und versuchte mit Ihm zu sprechen, während Loido nur schrie das Sie
verschwinden sollte, doch wollte die Ammy das nicht und befasste sich mit dem
Magier und fragte nach seiner Geschichte, jedoch wollte Loido nicht mir Ihr
reden, doch so hartnäckig wie Ammy nun war lies Sie den Jungen Magier nicht in
Ruhe und zwang Ihn gewisser Maßen mit zu kommen! Nach ner weile bemerkte Loido
das Ammy eine gute Person war und als Sie es daraufhin noch mal versuchte und
nach Ihm fragte, erzählte er Ihr alles! Geschockt war Ammy nicht, doch konnte
Sie verstehen was der Junge durchgemacht hatte und die Schuldgefühle zu tragen
für den Tod der eigenen Eltern zu sein. Es dauerte zwar einige Zeit, aber Loido
freundete sich mit Ammy an und Sie war die erste Person, die er seit langem
Vertrauen konnte, obwohl er Sie zuvor angegriffen hatte um sie zu bestehlen!
Loido folgte Ihr nach Hargeon Town und wurde in die Gilde Blue Pegasus
aufgenommen und brachte seine Ausbildung hinter sich und wurde von Tag zu Tag
stärker. Es dauerte 3 Jahre bis Loido dann zu einem S-Rang Magier ernannt
wurde, als er das Turnier gewann. Es war nun so, als würde Loidos Leben wieder
in den Fugen geraten und normal laufen.

Kapitel 6. Phoenix Dawn
Loido war nun ein wirklich zufriedener Mensch geworden, der an Ammy gebunden
war, er schuldete Ihr was und schwur deshalb treue. Sie war die einzige die
sich um Ihn gekümmert hatte und als er dann erfuhr das Ammy Blue Pegasus
verließ und eine eigene Gilde gründete folgte er Ihr. Das war das mindeste was
Loido tun konnte und nahm sich nun zur Aufgabe, den Traum von Ammy zu
beschützen und niemals aufzugeben, bis dies wahr geworden ist.


Zuletzt von Loido am So Aug 28, 2011 9:11 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn   So Aug 28, 2011 4:17 pm

Sou Loido, also da alle Fehler behoben wurden und der Char Okay ist kriegste ein Angenommen
Nach oben Nach unten
Touko
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 164
Erfahrungspunkte : 13
Anmeldedatum : 29.07.10
Alter : 29
Ort : Berlin

Charakter
Attri-Punkte: 0
Jewel: 0

BeitragThema: Re: Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn   So Aug 28, 2011 4:39 pm

nicht so schnell bitte.
es gibt eine neue steckbriefvorlage und die hat er nicht benutzt. ich bitte daher diesen zu benutzen, dort sind sogar noch ein paar kleinigkeiten hinzugekommen.


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fairystory.forumieren.org
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn   So Aug 28, 2011 6:03 pm

Hab das grade gesehen Ö_ö
Nach oben Nach unten
Claire
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 231
Erfahrungspunkte : 0
Anmeldedatum : 23.08.11
Alter : 28

Charakter
Attri-Punkte: 0
Jewel:

BeitragThema: Re: Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn   So Aug 28, 2011 9:12 pm

sooo fertig ist





Main Theme


Battle Theme
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn   So Aug 28, 2011 9:18 pm

Ich würde aber sagen nun das verdiente Angenommen
Nach oben Nach unten
Touko
 
 
avatar

Anzahl der Beiträge : 164
Erfahrungspunkte : 13
Anmeldedatum : 29.07.10
Alter : 29
Ort : Berlin

Charakter
Attri-Punkte: 0
Jewel: 0

BeitragThema: Re: Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn   So Aug 28, 2011 10:12 pm

ja, und verschoben. Wink


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fairystory.forumieren.org
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn   

Nach oben Nach unten
 
Loido Eruwingu S-Rang Phoenix Dawn
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» The Tribe: The New Dawn (Buch)
» [Schorndorf] regelmäßiger Spieletreff im Phoenix F.T.G.
» Welcher Rang ist am Wichtigsten?
» The Dawn of Destiny
» Ich brauche unbedingt ein Ava und eine Sigi(hab alles schon bekommen)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fairy Tail Storys :: Archiv :: Alte Chars-
Gehe zu: